Der Ziegenhainer

Fecht- und Kampfstock „Der Ziegenhainer“ aus europäischer Kornelkirsche.
 
Wir freuen uns ganz besonders, dass wir drei dieser wunderschönen und seltenen Fechtstöcke „Ziegenhainer“ euch anbieten können.
 
Die Herstellung eines Ziegenhainers ist ein sehr aufwendiger und zeitintensiver Prozess, der über 3-4 Jahre dauert und von unserem Freund Michael sehr viel Geduld, Mut, Ausdauer, Schweiß und Fingerspitzengefühl fordert. Die Kornelkirsche ist ein sehr langsam wachsendes Holz. Wo eine Kiefer einen Durchmesser von 30 cm hat – weißt die Kornelkirsche im gleichen Zeitraum gerade mal einen Durchmesser von 30 mm auf.
 
Namensgeber des Wander-, Pilger- und Fechtstocks ist  der Ort Ziegenhain bei Jena. Über die Jenaer Studenten gewann der Stock einen legendären Ruf, der weit über die Grenzen Europas hinausging. Im 19. Jahrhundert – in der Zeit der studentischen Wanderschaften bei Universitäts- oder Hochschulwechsel -  gewann der Stock aus Kornelkirsche zunehmend den Charakter eines Statussymbols.
 
Unsere leichten Ziegenhainer sind nicht nur für das Pilgern und wandern gedacht, sondern auch für das regelmäßige Training in den Kampfkünsten. Michael hat die moderne Dimension in Zusammenarbeit mit zwei europäischen Fechtschulen entwickelt. Die Stöcke sind sehr schnell und ihre Elastizität kommt bei zunehmender Belastung zum Vorschein.
 
Ein Begleiter für ein ganzes Leben – egal ob beim Spaziergang, einer Wanderung in den Bergen, Deinem Pilgerpfad, auf der Walz, in Deiner Studentenbewegung oder in Deiner Kampfkunst.

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)